Gut zu wissen

Portrait von Dagmar Caruso,  Caruso Umweltservice GmbH.
Aus der Praxis für die Praxis

Stimmen aus der Selbstverwaltung der BG BAU: Dagmar Caruso

Arbeitgebervertreter, Caruso Umweltservice GmbH.

Illustration Rund ums Recht
Rund ums Recht

Gute Frage: Sind Beschäftigte auf der Weihnachtsfeier durch die gesetzliche Unfallversicherung geschützt?

Nachdem viele betriebliche Weihnachtsfeiern in den letzten zwei Jahren ausfielen oder virtuell stattfanden, könnte in diesem Jahr wieder häufiger in Präsenz gefeiert werden.

Manfred Götz, Gebrüder Donhauser
Aus der Praxis für die Praxis

Stimmen aus der Selbstverwaltung der BG BAU: Manfred Götz

Versichertenvertreter, IG BAU Oberpfalz.

Illustration mit einer Person die erklärt, wie eine Unterweisung geplant und durchgeführt werden muss.
Sicher arbeiten

Die Unterweisung

Arbeitsschutz einfach erklärt – lesen Sie Teil 3 unserer Serie.

Illustration eines Spielfeldes zum Thema Leitern.
Sicher arbeiten

Leitern - Game over?

„Brauche ich wirklich eine Leiter oder gibt es eine bessere und sicherere Alternative?“ Das sei die Kernfrage, die sich in Zukunft alle Verantwortlichen auf dem Bau stellen müssten, sagte Präventionsexperte Prof. Marco Einhaus.

Illustration eines Beratungsgespräch zum Thema betriebliche Arbeitsschutz bei
Auf einen Blick

Kommunikation, die bewegt

Miteinander sprechen, jemanden erreichen, vermitteln, überzeugen. Kommunikation ist die Voraussetzung, dass Arbeitsschutz im Unternehmen funktioniert.

Die Betriebsberaterin der
BG BAU Andrea Wolf.
Insider

Auf Unternehmen zugehen

Mitgliedsunternehmen wissen sie zu schätzen: die Betriebsberaterinnen und -berater der BG BAU. Andrea Wolf ist eine von ihnen und kümmert sich darum, dass die Unfallversicherung zu den Umständen im Betrieb passt.

Illustration Rund ums Recht
Rund ums Recht

Kein Versicherungsschutz bei Fahrsicherheitstraining in der Freizeit

Viele Menschen nehmen an einem Fahrsicherheitstraining teil, um zu lernen, wie sie ihr Fahrzeug besser beherrschen können, wenn etwa die Fahrbahn glatt oder die Sicht schlecht ist.

Meldungen und Medien

Titelbild der BG BAU Seminarbroschüre 2023
In Kürze

Bildungsangebote 2023

Möchten Sie oder Ihre Beschäftigten sich zum Thema Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit aus- oder fortbilden? Dann schauen Sie doch einmal in unsere Seminardatenbank.

Eine Schiene teilt sich durch eine Weiche in zwei Schienen in einer ländlichen Gegend.
In Kürze

Sicher angeschlagen

Im Gleisbau werden schwere Lasten bewegt. Damit es bei deren Transport und Verlegung zu keinen Unfällen kommt, hat die BG BAU einen innovativen Lastenträger entwickelt.

Ein Therapeut untersucht den unteren Rücken eines Mannes in Sportkleidung.
In Kürze

Hüfte stärken

Wer täglich viel hebt und trägt, ist besonders gefährdet. Um Verschleiß und Erkrankung des Hüftgelenks bei Beschäftigten im Bau- und Handwerksgewerbe zu verhindern, hat die BG BAU für ihre Versicherten ein neues Angebot geschaffen.

Gebäudereinigerin arbeitet alleine mit einer Reinigungsmaschine.
In Kürze

Allein, aber gewappnet

Ein neues Video im Lernportal der BG BAU zeigt, was bei der sogenannten Alleinarbeit zu beachten ist, um im Falle eines Notfalls abgesichert zu sein.

Rückseite einer Dose mit Verwendungshinweisen, auf der folgender Satz hervorgehoben ist: Ab dem 24. August 2023 muss vor der industriellen oder gewerblichen Verwendung eine angemessene Schulung erfolgen.
In Kürze

Isocyanate: Schulung ist Pflicht

Lacke, Schäume und Klebestoffe, die aus Polyurethanen (PU) bestehen, enthalten Isocyanate. Alle Personen, die mit PU-Materialien arbeiten, müssen ab August 2023 eine Schulung machen, die über den sicheren Umgang mit den Stoffen informiert.

Ein Auto fährt auf nasser Straße während einer Übung des Fahrsicherheitstrainings.
In Kürze

Defensiv? Aber sicher!

Wer beruflich viel mit dem Auto oder Transporter unterwegs ist, kann vom neuen Fahrtraining der BG BAU profitieren: Die Teilnehmenden lernen das vorausschauende Fahren sowie das Beherrschen ihres Fahrzeugs in Extremsituationen.

v.l.n.r. Dirk Bollwerk (Präsident ZVDH), Frank Christ (BG BAU), Peter Aicher (Vorsitzender Holzbau Deutschland), Lutz Schmelter (Vizepräsident Bundesverband der Säge- und Holzindustrie), Dipl.-Ing. Georg Lange (Geschäftsführer Bundesverband Deutscher Fertigbau)
In Kürze

Sichere Dachlatten

Auf der Messe DACH+HOLZ 2022 in Köln wurde die Neufassung der „Vereinbarung über Dachlatten mit CE-Kennzeichnung aus Nadelholz“ unterzeichnet. Sie ersetzt die Dachlatten-Vereinbarung aus dem Jahr 2015.

Titelbild der Broschüre "Trauma - was tun?" in deutscher Sprache
Infomedien

Sich Hilfe suchen

Ein psychisches Trauma kann grundsätzlich jeden Menschen treffen. Die Broschüre „Trauma – was tun?“ der Unfallkasse Berlin gibt Informationen für akut betroffene Menschen und deren Angehörige.

Schriftzug: Wann schnallst du's? Anschnallen rettet Leben! www.bau-auf-sicherheit.de/anschnallen
Infomedien

Anschnallen: Neuer Aufkleber hilft

Beim Autofahren nicht mehr wegzudenken, bei Baumaschinen leider schon – Anschnallen! Dabei rettet der Gurt auf der Baustelle täglich Leben. Der neue Aufkleber der BG BAU erinnert daran, den Sicherheitsgurt anzulegen.

Porträt Diana Roth, Stabsabteilung Digitalisierung und Unternehmensentwicklung.
In Kürze

Drei Fragen zu "Meine BG BAU"

... an Diana Roth, Stabsabteilung Digitalisierung und Unternehmensentwicklung.

Titelbild der DGUV Information 213-030: Gefahrstoffe auf Bauhöfen
Infomedien

Gefahrstoffe auf Bauhöfen

Die DGUV Information 213-030 "Gefahrstoffe auf Bauhöfen" stellt die Vorschriften zum Umgang mit Gefahrstoffen für Baustellen zusammenfassend und verständlich dar.

Titelbild DGUV Information 207-024:Risiko Nadelstich
Infomedien

Infektionen verhindern

Die DGUV-Information 207-024 "Risiko Nadelstich - Blutübertragbaren Infektionen wirksam vorbeugen" beschreibt die Infektionsgefahr durch Stich- und Schnittverletzungen und gibt Hilfestellung zur wirksamen Prävention im Alltag.

Titelbild DGUV Information 203-006 Auswahl und Betrieb elektrischer Anlagen und Betriebsmittel auf Bau- und Montagestellen
Infomedien

Elektrounfall? Verhindert!

Die DGUV Information 203-006 stellt die Anforderungen an elektrische Anlagen und Betriebsmittel auf Bau- und Montagestellen übersichtlich zusammen, um das erforderliche Schutzniveau sicherzustellen.

DGUV Information 212-686: Gehörschützer-Kurzinformation für Personen mit Hörminderung – Information für Betroffene.
Infomedien

Gehör schützen!

Menschen mit Hörverlust benötigen einen besonderen Schutz, damit sich ihr Hörvermögen nicht weiter verschlechtert. Halten sie sich weiterhin ungenügend geschützt in Lärmbereichen auf, wird sich der Hörverlust weiter verstärken.

Folgen Sie uns auch auf