Feuchtarbeit spielend planen

Neben Gefahrstoffen gilt auch Feuchtarbeit bei Reinigungsarbeiten als Gefährdung. Mit den folgenden Aktionen bekommen Sie diese spielend in den Griff.
Artikel teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Impfpass wird ausgefüllt.
In Kürze

Masernschutz

Wer nach 1970 geboren wurde und in Gemeinschafts- und medizinischen Einrichtungen mit anderen Personen in Kontakt kommt, muss die Impfung gegen Masern spätestens bis zum 31. Juli 2022 nachweisen.

Müder Bauarbeiter nimmt seinen Schutzhelm ab.
In Kürze

Hilfe für Post-COVID-Erkrankte

Die BG-Kliniken bieten ein medizinisches Maßnahmenpaket für Beschäftigte, die an den Folgen einer berufsbedingten COVID-19-Erkrankung leiden.

Roter Fahrradweg  auf einer Straße. Daneben fährt ein Auto.
Sicher arbeiten

Auf dem Rad sicher durch die Stadt

Viele Beschäftigte nutzen auf dem Weg zur Arbeit oder auch während der Arbeitszeit das Fahrrad. Damit es dabei nicht zu Unfällen kommt, ist es wichtig, vorausschauend zu fahren und den Blick für risikoreiche Situationen zu schärfen.

Mann bedient Reinigungsmaschine auf einem Bahnsteig der Hamburger S-Bahn.
Mit gutem Beispiel

Arbeitsschutz funktioniert nur mit Kommunikation!

Die Beschäftigten der TEREG Gebäudedienste reinigen unter anderem die Busse und Bahnen der Stadt Hamburg. Mit Sprachbarrieren geht das Unternehmen gekonnt um und ist darüber hinaus beim gesamten Thema Sicherheit in der Kommunikation sehr aktiv.

Sylvia Haartje. Präventionsberaterin der BG BAU.
Insider

Sie bringt Prävention in Ihren Betrieb

Sylvia Haartje berät Versicherte und Betriebe zur Individualprävention. Denn wenn es um gesundheitsfördernde Arbeitsbedingungen geht, sind sie da: die Präventionsberaterinnen und Präventionsberater der BG BAU.

Hände halten das BG BAU Dokument Unbedenklichkeitsbescheinigung.
Gut versichert

Die BG BAU rät: Haftungsrisiken ausschließen

Hauptunternehmer können sicherstellen, dass es sich bei einem potenziellen Auftragnehmer um ein zuverlässiges und vertrauenswürdiges Nachunternehmen handelt – mit der Unbedenklichkeitsbescheinigung.

Johannes Bungart, Geschäftsführer des Bundesinnungsverbands des Gebäudereiniger-Handwerks (BIV)
Im Gespräch

„Corona hat unserem Handwerk ein hohes Maß an Wertschätzung eingebracht“

Johannes Bungart, Geschäftsführer des Bundesinnungsverbands des Gebäudereiniger-Handwerks (BIV), blickt auf die Folgen der Coronapandemie für die Reinigungsbranche.

Folgen Sie uns auch auf