Sylvia Haartje. Präventionsberaterin der BG BAU.
Bild: Jan-Peter Schulz - BG BAU
Insider

Sie bringt Prävention in Ihren Betrieb

Sylvia Haartje berät Versicherte und Betriebe zur Individualprävention. Denn wenn es um gesundheitsfördernde Arbeitsbedingungen geht, sind sie da: die Präventionsberaterinnen und Präventionsberater der BG BAU.

Die Präventionsberatung ist noch jung. Startpunkt war das Jahr 2021: Seitdem können Versicherte der BG BAU, bei denen bestimmte Berufskrankheiten wie Lärmschwerhörigkeit oder Muskel-Skelett-Erkrankungen anerkannt wurden, ihren Beruf auch weiterhin ausüben. „Und hier kommen wir als Präventionsberater ins Spiel: Wir unterstützen die Versicherten mit einer individuellen Beratung, damit sie in ihrem Job gut weiterarbeiten können“, sagt Sylvia Haartje.

Für Sylvia Haartje ging es nach einem berufsbegleitenden Weiterbildungsstudium vor rund einem Jahr in die Beratungspraxis. Bei der BG BAU ist sie aber schon seit 1994. Angefangen hat sie beim Arbeitsmedizinischen Dienst. Hier war sie arbeitsmedizinische Assistentin und lange Zeit mit dem Untersuchungsmobil unterwegs.

„Ich sehe mich in einer Art Lotsenfunktion.“
Sylvia Haartje

Direkter Kontakt mit den Versicherten

Als Präventionsberaterin fährt sie zu den Versicherten und schaut sich die Situation vor Ort an. Dabei bezieht sie nicht nur deren Erkrankung ein. „Ich schaue ganzheitlich auf den Versicherten und seine Tätigkeiten. Dann geht es zum Beispiel nicht nur um seine Lärmproblematik, sondern auch um ergonomische Gesichtspunkte oder den Hautschutz. Ich analysiere das gesamte Gefährdungsspektrum und empfehle mögliche Lösungen.“ Aus ihrer Beratungspraxis weiß sie: „Es klingt immer leicht zu sagen: ‚Ich arbeite in meinem Beruf weiter.‘ Aber für den Einzelnen ist das oft gar nicht so einfach. Deshalb ist es wichtig, dass wir dabei sind und den Beschäftigten individuell helfen.“
 

Das Ziel: ein gesunder Arbeitsplatz

Sylvia Haartje ist aber auch für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber da – vor allem in kleinen und mittleren Unternehmen. Stellt sie im Gespräch mit den Versicherten fest, dass bei den Arbeitsschutzmaßnahmen etwas geändert werden kann, geht sie auf den Betrieb zu. „Gemeinsam überlegen wir, was es für einen gesunden Arbeitsplatz braucht und welche individuelle Lösung hermuss, um Gefährdungen abzubauen.“
 

Der Newsletter der BG BAU

Mit dem Newsletter der BG BAU erhalten Sie alle wichtigen Meldungen und aktuelle Informationen zum Thema Arbeitsschutz per E-Mail – so etwa auch Hinweise zu neuen Arbeitsschutzprämien und Seminarangeboten.

Jetzt abonnieren!


Sylvia Haartje berät Unternehmen zur gesamten Bandbreite von Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. „Ich sehe mich auch in einer Art Lotsenfunktion“, sagt sie. Sie vermittelt die richtigen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner, gibt den Betrieben praktische Arbeitshilfen an die Hand und informiert zu Fördermöglichkeiten bei Investitionen in den Arbeitsschutz. Außerdem kümmert sie sich um die Fachkräfte von morgen. Sie geht in die Berufsschulen und informiert etwa am „Tag gegen Lärm“ über präventive Maßnahmen und persönliche Schutzausrüstung. „Jeder Tag ist anders und das Beste ist: An jedem Tag mache ich was Sinnvolles für Menschen“, so Sylvia Haartje.


Information zum Thema Berufskrankheiten:
www.bgbau.de/berufskrankheiten


Arbeitsschutzprämien der BG BAU:
www.bgbau.de/praemien

Artikel teilen
Folgen Sie uns auch auf