Arbeitswelt im Wandel

Digitale Hilfe für den Arbeitsschutz

Viele Unternehmerinnen und Unternehmer wünschen sich Unterstützung, um Arbeitsschutzmaßnahmen gesetzeskonform umsetzen zu können. Verschiedene Software-Lösungen bieten effiziente Hilfestellung.

Wie wäre es, wenn Ihr Smartphone Sie daran erinnert, Gefährdungsbeurteilungen und Unterweisungen durchzuführen? Wenn es Sie darauf aufmerksam macht, dass der Sicherheitscheck eines Geräts fällig ist? Oder dass eine Betriebsanweisung oder ein Prüfprotokoll bearbeitet werden muss? Dies und vieles mehr können spezielle Software-Angebote für den Arbeitsschutz, mit denen sich alle Anforderungen rechtssicher verwalten lassen. Zu ihnen gehören zum Beispiel – neben vielen anderen Anbieterinnen und Anbietern am Markt – die Tools „EASI Control“ und „DigiSiFa“, bei denen Unfallversicherungsträger oder Branchenverbände im Rahmen von Förderprojekten an der Entwicklung mitgewirkt haben.

„EASI Control“, von einem Start-up mit Unterstützung der BG BAU entwickelt, hilft bei der gesetzeskonformen Umsetzung aller Belange rund um Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Das Tool fragt zum Beispiel ab, ob eine Baustelle richtig geplant wurde und ob die erforderlichen Dokumentationen zum Arbeitsschutz durchgeführt wurden, und reagiert auch bei kurzfristigen Änderungen mit Last-Minute-Risikoabfragen oder Kurzunterweisungen. Für Teambesprechungen stehen Fragenkataloge, Bilder oder Videos zur Verfügung, die bestimmte Probleme und Gefahren veranschaulichen. Die Auswertung aller Maßnahmen kann per Knopfdruck erstellt werden.

„Digital unterstützter Arbeitsschutz ist auch in kleinen Unternehmen umsetzbar.“

Die DigiSiFa

Ein weiterer Anbieter einer digitalen Plattform für Arbeitssicherheit ist das Unternehmen BG-sicher mit seiner sogenannten „DigiSiFa“, der „Digitalen Fachkraft für Arbeitssicherheit“. Die Software gibt den aktuellen Handlungsbedarf vor und informiert, wenn etwas in Sachen Arbeitsschutz zu erledigen ist. Benötigte Dokumente wie Gefährdungsbeurteilungen oder Betriebsanweisungen werden automatisch vorausgefüllt als PDF angeboten und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zugeordnet. Online-Unterweisungen können den Beschäftigten auch auf das Smartphone gespielt werden – das System hält nach, wer teilgenommen hat und ob kurze Prüfungsfragen richtig beantwortet wurden. Zudem erkennt das Tool, ob zum Beispiel eine Ersthelferin oder ein Ersthelfer wieder an einer Schulung teilnehmen muss. Technisch gesehen kombinieren beide Software-Lösungen eine stationäre PC-Anwendung (Internetzugang und -browser erforderlich) mit einer mobilen App für Android- und iOS-Geräte (ebenfalls mit Internetzugang). Die Nutzung ist über eine monatliche Gebühr möglich.
 

Der Newsletter der BG BAU

Mit dem Newsletter der BG BAU erhalten Sie alle wichtigen Meldungen und aktuelle Informationen zum Thema Arbeitsschutz per E-Mail – so etwa auch Hinweise zu neuen Arbeitsschutzprämien und Seminarangeboten.

Jetzt abonnieren!


Fachliche Unterstützung

Bei der gesetzeskonformen Umsetzung des Arbeitsschutzes hat die BG BAU „EASI Control“ unterstützt. Die Zusammenarbeit begann 2019 mit dem Projekt „Digital unterstützter Gesundheits- und Arbeitsschutz im Arbeitsprozess Bau“ (DigiGAAB), gefördert vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales, beim Berufsförderungswerk für das baden-württembergische Stuckateurhandwerk. Auch „DigiSiFa“ war Teil des Projekts und hat eng mit Innungen und Verbänden zusammengearbeitet. 

Ziel in beiden Fällen war es zu zeigen, dass digital unterstützter Arbeitsschutz auch in kleineren und mittleren Unternehmen relativ einfach und wirtschaftlich umsetzbar ist. Mit solchen Anwendungen können sich auch Unternehmen, die bislang eher die klassischen Wege genutzt haben, der digitalen Umsetzung von Arbeitsschutzmaßnahmen nähern. 

Artikel teilen
Folgen Sie uns auch auf