Gut versichert

Professionelle Hilfe bei Unfällen

Seit 100 Jahren versorgen Durchgangsärztinnen und -ärzte Verletzte nach Wege und Arbeitsunfällen – im Rahmen des sogenannten Durchgangsarztverfahrens. Was müssen die Verantwortlichen in Unternehmen dabei beachten?

Besonders im Winter passiert es noch häufiger: Beschäftigte haben einen Unfall während der Arbeit oder auf dem Arbeitsweg. Benötigen Sie danach eine ärztliche Behandlung,
müssen Sie eine Durchgangsärztin (D-Ärztin) oder einen Durchgangsarzt (D-Arzt) aufsuchen.
 

Wann kommt die D-Ärztin oder der D-Arzt in Spiel?

In den folgenden Fällen ist es notwendig, eine Durchgangsärztin oder einen Durchgangsarzt zu kontaktieren:

  • Die Unfallverletzung macht die Beschäftigte oder den Beschäftigten über den Tag des Unfalls hinaus arbeitsunfähig. Nach dem Unfall zeichnet sich eine ärztliche Behandlung von mehr als einer Woche ab.
  • Die Behandlung der oder des Verunfallten erfordert Heil- oder Hilfsmittel.
  • Nach dem Unfall tritt eine Erkrankung auf, die mit dem Unfall in Verbindung stehen könnte.

Der Newsletter der BG BAU

Mit dem Newsletter der BG BAU erhalten Sie alle wichtigen Meldungen und aktuelle Informationen zum Thema Arbeitsschutz per E-Mail – so etwa auch Hinweise zu neuen Arbeitsschutzprämien und Seminarangeboten.

Jetzt abonnieren!


Was sind die Vorteile?

Bei D-Ärztinnen und D-Ärzten handelt es sich überwiegend um Fachärztinnen und Fachärzte für Chirurgie, welche über spezielle unfallmedizinische Kenntnisse und Erfahrungen verfügen. Zudem bilden sie sich regelmäßig fort und müssen in Praxis oder Klinik personelle, technische und räumliche Standards erfüllen. Das Wichtigste ist aber: Nur über sie erhalten Versicherte Zugang zum berufsgenossenschaftlichen Heilverfahren. Das bietet bestmögliche Versorgung und weitere Vorteile: Denn die BG BAU unterstützt verunfallte Personen mit allen geeigneten Mitteln. Ziel ist es, die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Versicherten wiederherzustellen.
 

Praktisch – die BG BAU-Karte:

Mit der BG BAU-Karte haben die Versicherten die BG BAU-Mitgliedsnummer und alle anderen Daten parat, die die Behandlung bei der D-Ärztin oder dem D-Arzt vereinfachen. Bestellen Sie die Karte kostenlos unter: www.bgbau.de/karte

Weitere Informationen
Fragen und Antworten zum Durchgangsarztverfahren:
www.bgbau.de/d-arzt-suche

Onlineportal der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung
zur Suche nach Durchgangsärztinnen und -ärzten:
https://t1p.de/d-arzt-suche
 

Abbildung der BG BAU-Karte mit Vorder- und Rückseite.
Abbildung der BG BAU-Karte mit Vorder- und Rückseite.
Bild: Composing HAAS Publishing - BG BAU


Wo finde ich eine D-Ärztin oder einen D-Arzt?

Es gibt rund 4.000 D-Ärztinnen und D-Ärzte in ganz Deutschland, die jährlich etwa 3,2 Millionen Versicherte aller Berufsgenossenschaften und Unfallkassen versorgen. Die nächstgelegenen Standorte müssen die Verantwortlichen im Unternehmen in jedem Objekt und auf jeder Baustelle immer ausweisen. Neben D-Arzt-Praxen können bei Notfällen und akuten Verletzungen aber auch jederzeit die Notaufnahmen aller Krankenhäuser und Kliniken aufgesucht werden. Diese übernehmen die erste notwendige Versorgung. Die ambulante Behandlung erfolgt dann bei einer D-Ärztin beziehungsweise einem D-Arzt in Wohnortnähe. Die BG BAU unterstützt ihre Versicherten bei der Suche nach einer D-Ärztin oder einem D-Arzt. Versicherte haben also die freie Wahl, welche D-Ärztin oder welchen D-Arzt sie aufsuchen.

Artikel teilen
Folgen Sie uns auch auf