In Kürze

BG BAU mit neuem Hauptgeschäftsführer

Zum 1. Juli 2021 hat Hansjörg Schmidt­-Kraepelin das Amt des Hauptge­schäftsführers der BG BAU übernom­men. Er folgt Klaus-­Richard Bergmann, der in den Ruhestand getreten ist.

Hansjörg Schmidt­-Kraepelin wurde im März von den Gremien der Selbst­verwaltung zum Hauptgeschäftsführer der BG BAU gewählt. Er ist bereits seit 2013 bei der BG BAU und verfügt über langjährige Erfahrungen im Bereich der Geschäftsführung; zuletzt war er stellvertretender Hauptgeschäfts­führer der BG BAU.

In seiner beruflichen Laufbahn hat er verschiedene Funktionen bei Trä­gern der gesetzlichen Unfallversi­cherung ausgefüllt. Seit 2002 war der Volljurist stellvertretender Hauptge­schäftsführer beziehungsweise Mit­glied der Geschäftsführung bei der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse sowie deren Vorgänger­Berufsgenossenschaften.

„Ich freue mich auf die neuen Aufga­ben. Während der Coronapandemie haben wir alle gesehen, wie wichtig Prävention ist. Doch es gibt noch einiges zu tun, um die Arbeitsplätze in der Bauwirtschaft noch sicherer und gesünder zu machen – das zei­gen die aktuellen Zahlen. Diese He­rausforderung gehen wir gemeinsam mit den Sozialpartnern an“, so Hansjörg Schmidt­-Kraepelin.

Klaus-­Richard Bergmann trat nach fast 44­-jähriger Tätigkeit bei der BG BAU in den Ruhestand. Er leitete die BG BAU seit Oktober 2010, zu­nächst als Vorsitzender der Geschäfts­führung und seit Mai 2015 als Haupt­geschäftsführer.

Während seiner Amtszeit setzte sich Klaus­-Richard Bergmann in beson­derem Maße für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in der Bau­wirtschaft sowie moderne, kunden­orientierte Leistungen der BG BAU ein. Sein besonderes Augenmerk galt dabei neben der Prävention vor allem der Digitalisierung und dem Wandel der Arbeitswelt.

Artikel teilen
Folgen Sie uns auch auf